Hank

Hank ist am 03.11.2018 geboren und hat in seinem noch kurzen Leben leider schon viel erleben müssen. Der Schäferhund-Mix kommt ursprünglich aus einem andern Tierheim, dort ging es ihm aber gar nicht gut und so kam er schließlich zu uns. Aufgrund seiner gesammelten Erfahrungen ist aus dem einst quirligen kleinen Kerl ein Angsthund geworden. Er lässt sich zwar anfassen und frisst auch mal aus der Hand, wenn er ein bisschen Vertrauen gefasst hat, ist aber ansonsten froh wenn er keinen Menschen sehen muss.

Täglich wird er mit seinem Bruder raus gelassen und liebt es über alles. Andere Hunde sind das Tollste überhaupt, wenn er sie kennt. Bei den Spaziergängen, die unser Team immer wieder mit ihm trainiert, ist er anderen Hunden gegenüber jedoch sehr verschlossen und würde am liebsten im Erdboden versinken. Das gilt auch für alle andern Situationen, die er nicht kennt, zum Beispiel Fahrradfahrer, andere Spaziergänger, oder ähnliches.

Für Hank wünschen wir uns am Liebsten ein Zuhause mit sicherem Ersthund, bei dem er sich das Verhalten mit und gegenüber Menschen abgucken kann. Ein anderer Hund würde ihm viel Sicherheit geben, dennoch muss man sich bei ihm absolut im Klaren darüber sein, dass die Angst tief sitzt und intensives Training nach dem Vertrauensaufbau daher Pflicht ist. Darum sind Zeit, Geduld und vor allem Verständnis für seine Situation mehr als wichtig.

Das ganze Team merkt dennoch seine Lebensfreude, wenn er mit anderen Hunden ungestört seine Zeit verbringen kann. Unter der ganzen Angst steckt ein toller Hund, eine treue Seele und ein bester Freund fürs Leben.