Tierklinik Dr. Grammel sammelt Spenden für das Tierheim

im_Katzentrakt_850px
vl. Dr. Thomas Grammel, Tierheimleiter Silvio Wolter, Monika Grammel und 2. Vorsitzende Astrid Standhardt
10.07.2017

von Astrid Standhardt (Tierschutz)

Anlässlich seines 60-jährigen Bestehens hatte der Osteroder Tierarzt Dr. Grammel mit seinem Team zu einem Tag der Tiergesundheit auf das Gelände der Stadthalle eingeladen. Dazu gab es ein buntes Programm und zahlreiche Infostände u.a. vom Tierschutzverein Osterode, den Tierärzten ohne Grenzen, verschiedenen Futtermittelfirmen bis hin zur Wartbergschule, die sich der tiergestützten Pädagogik verschrieben hat. Für besonderes Interesse sorgte die Tiersegnung mit Diakon Martin Wirth, der in seiner Andacht verdeutlichte, dass die Liebe Gottes ebenso für Tiere wie für Menschen gilt.

Während des gesamten Tages wurden Spenden gesammelt für die Arbeit des Vereins Tierärzte ohne Grenzen und des Osteroder Tierschutzvereins. Insgesamt konnte sich der Vorstand des Tierschutzvereins über einen Betrag von mehr als 2.600,00 € freuen. Das Geld wird vollständig in die Arbeit des Tierheims Osterode gesteckt. U.a. soll noch in diesem Jahr eine separate Katzen- und Kleintier–Krankenstation gebaut werden. Hierfür werden erhebliche Mittel benötigt.

Von der Notwendigkeit der geplanten Einrichtung konnte sich Dr. Grammel bei einem Besuch vor Ort selbst überzeugen. Er ist schon seit vielen Jahren im Tierschutzverein aktiv und engagiert sich zur Zeit als gewähltes Ehrenratsmitglied.

Er hofft, dass die Osteroder auch weiterhin ihr Tierheim unterstützen und auf dem Vereinskonto (DE81 2635 1015 0000 0171 86) weiter Spenden eingehen, damit die geplante Krankenstation bald den kranken Tieren zur Verfügung steht.